Energieausweis

Der Gebäudeenergieausweis ist seit September 2008 für Hausbesitzer Pflicht. Mit vielen Sonderregelungen, Ausnahmen, verbunden mit dem Baujahr des Gebäudes, Größe, Anzahl der Wohneinheiten etc. ...

Als Hilfestellung haben wir hierzu die Seite "Auswahlhilfe für Energieausweise", um ein bisschen Licht in die Wirrungen der ENEV (Energiesparverordnung) zu bringen.

Wir machen den Gebäudeenergieausweis

Bereits seit 1997 sind wir zertifizierter Gebäudeenergieberater und haben die Berechtigung, den Energie-Spar-Check auszustellen. Seit 2008 sind wir noch zusätzlich Gebäudeenergieberater (HWK) und stellen den Gebäudeenergieausweis für Sie aus.

Wir sind von der KFW zugelassen und zertifiziert, Energieausweise nach ENEV auszustellen, die als Grundlage für KfW-Co²-Kredite benötigt werden und haben den dena-Gütesiegel ENERGIEAUSWEIS.

Es wird ein komplettes Gebäudegutachten mit Technik und Heizung des jetzigen Zustandes erstellt. Anhand dieser Werte bekommen Sie mehrere Vorschläge zur Gebäudesanierung nach energetischen Gesichtspunkten, sowie alternative Wärmeerzeugung wie Solar etc. ..., wieviel Energie Sie jeweils einsparen und wie hoch die CO²-Reduzierung ist. Eine ENEV-Gutachten umfasst ca. 40-60 Seiten, ein Individualgutachten ca. 50-80 Seiten. Die Kosten richten sich dabei nach Gebäudegröße und Umfang. Dies sind BEDARFSAUSWEISE - der Verbrauchsausweis ist eine Zusammenfassung der letzen 3 Heizperioden, aus denen ein Mittelwert gerechnet wird. Dieser Verbrauchsausweis ist eine einfache Berechnung, die keine Aussage über das Gebäude hergibt und daher nutzlos ist.

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Zukunft Haus - Energie sparen, Wert gewinnen
Energiesparrente
dena-Gütesiegel für Energieausweise
Energieberater VS

  Auswahlhilfe für Energieausweise

Bild
Welcher Ausweis verwendet werden darf, richtet sich nach den Wohneinheiten und dem Baujahr des Gebäudes.